… ist alles ganz anders, aber ich finde es wichtig, dass wir uns nicht verrückt machen lassen von Zahlen, übermäßigem Verfolgen der Nachrichten oder der Angst anderer.

Grade las ich einen schönen Satz: Angst ist eine Sache der Entscheidung. Jawoll, wir können nichts an der Situation ändern und wenig tun außer mit Vorsicht durch die Welt gehen oder eben auch zu Hause bleiben. Tut ihr das?

Gut, zum Einkaufen und Frische-Luft-Schnappen müssen wir hinaus, und das ist auch gut so. Lasst euch zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fallen!

Ich stehe derweil an der Staffelei und habe gleich mehrere Bilder am Start, die ich aus dem Iran mitgebracht habe, den ich letzten Herbst bereist habe. So wunderbar das Land ist, so viele Wochen sitzen die Menschen dort nun schon zu Hause fest, wenn sie vernünftig sind und es sich leisten können, oder sie setzen sich draußen dem Corona-Virus aus, da jener kleingeredet wird. “Ärzte ohne Grenzen” wurde wieder nach Hause geschickt. Man bräuchte keine Hilfe. (siehe SZ vom 26.03.2020)

Stellvertretend für die Menschen zeige ich heute eine Arbeit im Werden von einem Paar Schuhen eines Betenden in einer Moschee aus dem 11. Jh. in Nain.

Pin It on Pinterest

Share This