Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Löffel auf Muschel

170,00

25×12,5cm

Öl auf MDF-Paneel

16mm Tiefe

weiße Seiten

Stahlaufhänger auf der Rückseite

Original! (Teil einer Serie)

Dieser Löffel ist tatsächlich Teil meines Kinderbestecks von vor Jahrzehnten war. Ich habe es immer noch und benutze es auch noch. Es ist nicht so einfach etwas zu einem Stillleben zu machen, das einem so nah war wie eben ein Stück der eigenen Kindheit.

Weil ich außerdem darüber etwas mehr schreiben wollte, das mehr als die realen Fakten sein sollten habe, bedurfte es doch einiger Gedanken, Zeit und sogar einiger Nachforschungen, die mich letztendlich zu einigen Ideen gebracht haben, wie man diese Arbeit interpretieren könnte. Künstler sollten dem Betrachter eigentlich nicht beim Denken “helfen”, aber es schaut so aus, als wenn es mir egal ist…

  • Die Muschel ist aus dem Meer, also Wasser. Mit dem Löffel kann man Wasser schöpfen oder etwas Flüssiges zu sich nehmen.
  • Die Muschel hat im Meer gelebt und ist nun nicht mehr lebendig, aber mit dem Löffel kann man sich mit Hilfe von Lebensmitteln ggf. Muscheln am Leben erhalten.
  • Es handelt sich hier um eine Jakobsmuschel. Symbolisch ist sie also dem Christentum zuzuordnen. Wenn man den Jakobsweg geht, kann man immer einen Löffel brauchen, das ursprünglichste aller Essbestecke.
  • Die Muschel war lange vor dem Löffel da. Sie bot mit ihrer Schale ein gutes Ess- bzw. Trinkwerkzeug, bevor der Löffel erfunden wurde.
  • Die Muschel ist nicht mehr heil. Der Löffel ist ganz. Die Natur ist verletzlich. Dieser von der Menschheit erfundene und hergestellte Löffel rostet nicht und kann das Meer sicher besser überstehen als die Muschel, auch wenn es ihr Lebensraum ist.
  • Der Löffel liegt vertrauensvoll in der Muschel – wie ein Löffel vertrauensvoll im Mund eines Babys liegt.
  • Der Löffel steht auf aufrecht, die Muschel schaut aufwärts. Sie treffen sich in der Mitte.

Pin It on Pinterest